Warum das Denken in Systemen für Unternehmen unabdingbar ist

Warum das Denken in Systemen für Unternehmen unabdingbar ist

Was versteht man unter Systemdenken? Was ist ein System? Und warum sollte man in Unternehmen in Systemen denken? Nutzen, Beispiele und Werkzeuge sowie Unterschiede zwischen Design Thinking und Systemdenken.

Was ist Systemdenken?

Systemdenken ist eine ganzheitliche Methode zur Untersuchung von Faktoren und Wechselwirkungen, die zu einem möglichen Ergebnis beitragen können. Mehr eine Denkweise als eine vorgeschriebene Praxis, bietet Systemdenken ein Verständnis dafür, wie Individuen in verschiedenen Arten von Teams zusammenarbeiten können und durch dieses Verständnis die bestmöglichen Prozesse schaffen, um so gut wie alles zu erreichen.

Was ist ein System?

Es gibt Systeme überall um uns herum, wenn wir wissen, wo wir hinschauen müssen.

Die Familie ist ein System, während die Gemeinschaft, in der wir leben, ein anderes ist. Diese Gemeinschaft ist Teil eines größeren Systems eines Bezirks oder einer Stadt. Alle Teile eines Unternehmens stellen verschiedene Systeme innerhalb des Ganzen dar. Finanzielle Faktoren, das Büro selbst und die unterschiedlichen Abteilungen bilden verschiedene Systeme.

Indem wir lernen, die Welt als eine Reihe von Systemen zu betrachten und unsere Rolle darin zu verstehen, können wir beginnen, bessere Entscheidungen zu treffen, bessere Teamkollegen zu sein und unendlich viele Wege zu finden, in allen Bereichen unseres Lebens produktiver zu sein.

Warum in Unternehmen in Systemen denken?

Kurz gesagt geht es beim Systemdenken darum, zu untersuchen, welche Reihe von Faktoren und Interaktionen zu einem möglichen Ergebnis beitragen oder beitragen könnten. Systemdenken ist nützlich, um Teams zu helfen, sich bewusster zu machen, wie sie miteinander und innerhalb des Teams interagieren, und es hilft ihnen, die Ergebnisse zu verstehen, die sie produzieren.

Es gibt eine breite Anwendung für diese Art des ganzheitlichen Denkens. Über die Auswirkungen eines Systems nachzudenken, wie es sich auf die Entscheidungsfindung bezieht, ist wichtig, um den größeren Rahmen zu verstehen, wie alle Teile in Ihrer Organisation zusammenhängen.

Was ist ein Beispiel für Systemdenken?

Während jedes Team bei der Arbeit oder im Spiel ein System ist, ist das vielleicht größte System von allen dasjenige, mit dem wir am meisten vertraut sind: die natürliche Umgebung.

Denken Sie an die verschiedenen Interaktionen des Ökosystems und wie sie sich verändern. Wenn sich ein Aspekt des Ökosystems verändert, gibt es einen Dominoeffekt auf den Rest des Systems, manchmal auf eine Art und Weise, die wir nicht vorhersehen konnten.

Wenden Sie dieses Denken nun auf den Arbeitsplatz an. Nehmen wir zum Beispiel die Krankenpflege.

Es gibt Fachleute, die ein umfassendes Verständnis für viele verschiedene Systeme haben müssen, um ihre Arbeit zu erledigen. Sie müssen über den menschlichen Körper Bescheid wissen, aber auch über die Gemeinschaft, die Bevölkerung und das Informationsmanagement. Pflegefachkräfte müssen in der Lage sein, die Punkte in diesen verschiedenen Systemen miteinander zu verbinden, um das beste Ergebnis für die Behandlung der Patienten zu erzielen.

Ein weiteres Beispiel ist aus dem Multiprojektmanagement zu nennen. Dabei müssen mehrere Faktoren wie die Priorisierung der Projekte, Kundentermine, Auslastung der Fachabteilungen und Ressourcenauslastung sowohl in einzelnen Projekten als auch systemisch für das gesamte Projektportfolio und Multiprojektmanagement betrachtet werden, um den Unternehmenserfolg zu sichern.

Wie nutzen Sie das Systemdenken?

Globale Vernetzung

Die Welt ist komplex, also sollte auch unser Denken komplex sein. Indem wir es uns zur Gewohnheit machen, zu bedenken und zu überdenken, wie unsere eigene Rolle mit anderen zusammenhängt, können wir die Auswirkungen abmildern und gemeinsam an besseren Lösungen arbeiten.

Wenn man nur versucht, ein Problem zu beheben, indem man sich auf den Teil konzentriert, der repariert werden muss, und nicht bedenkt, wie dieser Teil überhaupt kaputt gegangen ist oder wie sich die Reparatur auf andere auswirken kann, riskiert man entweder ein neues Problem oder später das gleiche Problem noch einmal.

Systemische Kausalität

Systemdenken ist ein großartiges Werkzeug, um uns daran zu erinnern, immer das Gesamtbild zu betrachten. Während es einfach ist, Dinge auseinander zu nehmen, kann es viel schwieriger sein, zu verstehen, wie die einzelnen Teile zusammenwirken, um das große Ganze zu bilden.

Bevor Sie sich alleine oder mit einem Team hinsetzen, um ein Projekt zu entwickeln, eine Veränderung vorzunehmen oder ein Problem zu lösen, sollten Sie die verschiedenen Systeme berücksichtigen, auf die sich Ihre Ideen auswirken könnten.

Die Anwendung einer systemorientierten Denkweise kann helfen, Klarheit über all die verschiedenen Faktoren zu schaffen, die sich auf die Ergebnisse auswirken. Diese Art des Denkens hilft Ihnen auch, potenzielle Problembereiche zu identifizieren und Ihnen eine Perspektive zu geben.

Vermeidung von Silodenken

Ganzheitliches Denken ist ein Hauptmerkmal des Systemdenkens. Betrachten Sie das Ganze mehr als die Teile. Studieren Sie die Verhaltensmuster, die Sie sehen könnten, und denken Sie ganzheitlich über Ihr Projekt nach, um sicherzustellen, dass Sie die bestmöglichen Entscheidungen treffen. Berücksichtigen Sie alle möglichen Interessengruppen, die einen Einblick haben könnten oder die von der vorgeschlagenen Änderung positiv oder negativ betroffen sein könnten.

Systemischen Unternehmensengpass identifizieren und beseitigen

Ein weiteres Hauptmerkmal des Systemdenkens ist die Bereitschaft, die richtigen Fragen zu stellen. Beginnen Sie damit, das Problem zu benennen und dann die Faktoren zu betrachten, die das Problem beeinflussen könnten. Versuchen Sie, während der gesamten Untersuchung diszipliniert zu sein, um die Antworten zu finden. Die Bereitschaft, die richtigen Fragen zu stellen und alle möglichen Antworten in Betracht zu ziehen, sowie sich die Zeit zu nehmen, zu experimentieren, um die Antworten zu finden, anstatt die Antworten selbst zu erraten, ist der Schlüssel.

Was sind die Werkzeuge des Systemdenkens?

Ein RACI-Diagramm ist ein hervorragendes Werkzeug für das Systemdenken. RACI steht für:

  • Responsible - Verantwortlich
  • Accountable - Verantwortung
  • Consulted - Beraten
  • Informed - Informiert

Die Berücksichtigung jedes dieser Elemente bei dem Versuch, ein Problem zu lösen, hilft Ihnen, sich ständig zu fragen, wer für diese Entscheidung verantwortlich ist, und festzustellen, wer die richtigen Leute sind, die informiert werden müssen, bevor eine Entscheidung getroffen oder eine Änderung vorgenommen wird.

Die Eisberg-Metapher ist ein klassisches Werkzeug. Die Ergebnisse, die wir sehen, sind nur das, was oberhalb der Wasseroberfläche ist.

Wenn Sie die Eisberg-Metapher auf ein beliebiges Problem anwenden, stellen Sie diese Fragen:

Was könnte sich unter der Oberfläche befinden?

Was sind die möglichen Gesetze, Richtlinien oder andere Informationen, die das Problem, das Sie zu lösen versuchen, beeinflussen?

Welche möglichen Probleme oder Bedenken könnten zu dem führen, was Sie über dem Wasser sehen?

Beginnen Sie immer mit dem, was Sie wissen, aber verwenden Sie die Eisberg-Metapher als Erinnerung daran, viele Fragen darüber zu stellen, was darunter lauern könnte.

Was sind die Vorteile des Systemdenkens?

Die Vorteile des Systemdenkens sind weitreichend.

Die Einbindung der richtigen Stakeholder von Anfang an nach der Durchführung einer Stakeholderanalyse spart Zeit, Energie und letztlich auch Geld bei jeder Geschäftsentscheidung. Systemdenken hilft Ihnen, logisch durch eine Entscheidung zu gehen und sich ständig zu fragen, ob diese Entscheidung Auswirkungen auf alle Personen außerhalb des Bereichs hat.

Bei der Implementierung von Änderungen müssen Administratoren alle Interessengruppen im gesamten betroffenen System berücksichtigen, bevor sie Maßnahmen ergreifen. Andernfalls gehen wir mit unserem Design nur auf Annahmen zurück, und das ist nicht der effektivste Weg, etwas Sinnvolles zu schaffen.

Was sind die Schlüsselkonzepte der Systemtheorie?

Das Markenzeichen des Systemdenkens ist die Art und Weise, wie diese Denkweise nicht-lineares Denken erzwingt. Das Einbeziehen von Perspektiven außerhalb des eigenen engen Rahmens hilft, den Blickwinkel zu erweitern und Ergebnisse zu sehen, die man vielleicht nicht in Betracht gezogen hätte.

Beim Systemdenken geht es nie darum, eine Schlacht zu gewinnen oder Recht zu haben. Systemdenken hilft jeder Person, verschiedene Perspektiven zu managen, um sie auf die bestmögliche Weise zusammenzubringen. Dies im Hinterkopf zu behalten, kann Ihnen helfen, jedes Problem effektiv zu lösen.

Was ist der Unterschied zwischen Design Thinking und Systemdenken?

Es ist wichtig, das System zu verstehen, bevor man das Design erstellen kann. Es ist hilfreich, das Systemdenken anzuwenden, bevor man ein Projekt entwirft, denn Sie können das Systemdenken nutzen, um zu überlegen, welche Stakeholder von Ihrem vorgeschlagenen Projekt am meisten betroffen sein werden.

Auf diese Weise können Sie deren Feedback nutzen, um das Projekt zu entwerfen. Auf diese Weise basieren Sie Ihr Design auf dem, was die Stakeholder tatsächlich brauchen, und nicht auf dem, was Sie glauben, dass sie es brauchen.

Fazit - Eine neue Sichtweise

Zu lernen, wie man eine systemische Denkweise annimmt, kann eine Herausforderung sein. Viele Stakeholder zu Beginn eines Projekts einzubeziehen, kann sich zeitaufwändig und mühsam anfühlen. Aber wenn wir uns die Zeit nehmen, die Systeme, mit denen wir arbeiten, von vornherein zu berücksichtigen, wird jedes Projektdesign viel stärker sein und eine Lösung bieten, die Bestand hat. Indem wir lernen, uns ständig zu fragen, wie wir als Teil in das größere Ganze der Systeme um uns herum passen, können wir besser als Teamkollegen, Kollegen und Verwalter unserer Umgebung zusammenarbeiten.

Wie ist Ihre Meinung? Wir freuen uns über Ihren Kommentar.




Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Details