Unternehmensstrukturen sind sehr komplex und vielschichtig. Wie gut, dass es Firmen gibt, die sich auf Outsourcing spezialisiert haben. Doch längst nicht alles sollte ausgelagert werden. Als Unternehmer ist es Ihre Aufgabe, Kernbereiche und strategisch wichtige Funktionen zu definieren, die in jedem Fall im Unternehmen verbleiben und nicht ausgelagert werden sollen. Ist geklärt, welche Aufgaben in Zukunft an eine externe Firma vergeben werden, gilt es nun, sich genauer mit dem Auslagern zu beschäftigen.

Mittlerweile ist Outsourcing in der Unternehmenswelt gängige Praxis. Unter Outsourcing versteht man die Auslagerung einzelner Arbeiten oder ganzer Arbeitsbereiche an ein anderes Unternehmen. Weit verbreitet ist dies nicht nur in Großkonzernen, auch die Zahl an kleinen und mittelständischen Betrieben, die diese Möglichkeit wahrnehmen, nimmt zu. Kein Wunder, bringt die Abgabe von Unternehmensaufgaben und Unternehmensstrukturen an externe oder interne Dienstleister doch einige Vorteile mit sich. Trotzdem sollte eine solche Entscheidung niemals leichtfertig gefällt werden. Vor- und Nachteile müssen gegeneinander abgewogen werden. Letztendlich gilt es, sich zu fragen, ob und wie sich Outsourcing für das eigene Unternehmen lohnt.


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Details